Archiv der Kategorie: Autoreferenz

Den Musen

Gehörig will ich dieses Buch

meinen lieben Musen widmen, die,

willig oder unwillig, meine Kunst beflügelten.

Dank dafür, tausend Dank für jeden einz’len Kuss.

Und, auch wenn es die Sprache bricht:

Tausend Dank gleichfalls an jeden Muserich.

Tiefe Tiefe

Mich schwindelt‘s, wenn ich an die Jahrtausende denke

und die hunderte, tausende vor mir. Das Stöhnen von

Milliarden, das Leid, die Lust, billionenfach.

Und das hat gerade noch gefehlt – jetzt komme ich daher.

Und gab‘s je Neues? Nein, ich schreib nicht für die Ewigkeit,

auch wenn ich weiß, dass jede Lust sie will.