Archiv der Kategorie: Erotik

Imperare!

Mach mich fertig, bis ich nicht mehr kann,

und wenn ich heulend vor dir liege,

und mich wehre, flehe, sage dann

mit einem kalten Lächeln: „Da musst Du jetzt durch.“

Mach weiter, bitte. Mach es nicht.

Du weißt es ja, ich weiß es nicht.

Das Messer

Kalter Stahl funkelt. Ich traue ihren Augen nicht. Bald

wird mein Blut den Boden, die Klinge und ihre Hände beschmutzen. Sie

trägt Plastikhandschuhe, das ist gut. Ich hab’s gewählt – sie

hat mich trotzdem fesseln müssen. Jetzt berüht eine der Hände

mit so zarten Fingern das Ziel. Ich flüstere, mir ist kalt,

ich traue meinen Worten nicht: „Bitte, bringe es zu Ende.“

07 - Traue ihren Augen nicht (Das Messer)

Dem Herrn II

Oh, Du dort oben, tragen will ich alle Namen,

die Du mir gibst, der Deine sei gepriesen.

Erbarm Dich, erhör mein sündiges Gebet.

Ich knie vor Dir wie vor einem Riesen,

erlöse mich mit Deinem herrlichen Sekret:

Ich will ihn willig trinken Deinen süßen Samen. Amen.