Schlagwort-Archive: Bauch

Nach dem Ende 2

Das Lächeln, das Weinen, das Lachen, das Leiden,

die Lust, die Brust, das Knie, der Bauch,

die Augen, der Mund, die Stirn, der Hauch,

die Kränkung, der Trost, das Vergessen,

das Erinnern süß, bitter, zart, deftig, herb

– Verlieben ist einfach, Entlieben so schwer.

Schlaraffenland

Nach einiger Mühe haben wir uns durch den Breiberg gefressen.

Dort, wo Schmalz und Sirup fließt, suhlen wir wild in Milchseen und Butterbergen – oh, Du bist

mir eine feine Melkkuh, Deine triefenden Euter bäumeln wild mir entgegen, rollig nach Leerung.

Und ein ganz ansehnliches Mastvieh bin auch ich. Wie schön scheinen unsere Wänste im Glanze

des edlen Fettes. Die Münder gestopft mit süßem Gebäck – lass uns die Gaumen kitzeln,

dann können wir gleich noch mehr fressen.

Lied der einsamen Männer

Der Männer Welt ist hart und die Bäuche

der Frauen sind weich, es scheint diese Schläuche

könnten verschlucken und heil’n diese Seuche

ohne je selbst verstopft und krank zu sein?

Wie soll das nur jemals vor sich gehen?

Als ob es Frauen für die Frauen bräuchte.