Schlagwort-Archive: Schönheit

Imperare!

Mach mich fertig, bis ich nicht mehr kann,

und wenn ich heulend vor dir liege,

und mich wehre, flehe, sage dann

mit einem kalten Lächeln: „Da musst Du jetzt durch.“

Mach weiter, bitte. Mach es nicht.

Du weißt es ja, ich weiß es nicht.

Reflexion

„Heute Nacht mit ihr

war der schönste Sex meines Lebens.“

„Du belügst dich selbst, mit ihr

hast Du den schönsten Sex deines Lebens

ja jede Nacht.“

Wie Recht hatte die Stimme!

Den Klassikern

Liebe, Leid, Schönheit, Wahrheit, Treue … sind das nicht viel zu hohe Socken?

Ich lese Nietzsche, plötzlich wird nicht eins zu zwei, sondern es vibriert:

Eine nette SMS, die mich freut, ohne mich tief zu berühren. Ist das geblieben

von der Revolte des Fragments? In welchen Zeiten lebe ich?

Ich fühl mich manchmal wirklich wie der letzte Mensch – einsam

im Gespräch mit großen Toten, über Buntes redend, doch alles ist nur Grau. Wie Friedrich einst?